WIESO IST OMEGA 3 SO WICHTIG?

Der Körper kann sie nicht selbst herstellen

Die Wirkung von Omega-3 Fettsäuren auf unsere Gesundheit

Blutdruck ohne Medikamente senken?

Wie stärke ich mein Immunsystem?

Ernährung mit Omega-3 für Sportler

Omega-3-Fettsäuren sind lebensnotwendig für den Menschen. Da unser Körper sie nicht selbst herstellen kann, ist er darauf angewiesen, dass sie in ausreichender Menge über die Nahrung zugeführt werden. Vor allem die marinen Omega-3-Fettsäuren EPA und DHA spielen für unsere Gesundheit eine bedeutende Rolle. Sie regulieren stille Entzündungen im Körper und werden für eine Vielzahl an Stoffwechselprozessen benötigt. Sie sorgen zudem für eine normale Funktionsfähigkeit des Gehirns, der Augen und des Herzens.

Omega-3-Fettsäuren gehören zu den mehrfach ungesättigten Fettsäuren und werden auch als essentielle Fettsäuren bezeichnet. Der Körper kann sie nicht selbst herstellen und ist daher darauf angewiesen, dass diese über die Nahrung aufgenommen werden.

Insbesondere die Omega-3-Fettsäuren EPA und DHA sind für unsere Gesundheit von hoher Bedeutung, da sie unter anderem stille Entzündungen im Körper regulieren. Entscheidend ist, dass ein Gleichgewicht zwischen Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren vorliegt. Auch die Quelle der Omega-3-Fettsäuren ist von Bedeutung – denn Omega-3 ist nicht gleich Omega-3.

  • Gut für Ihr Herz

    Omega-3 unterstützt die normale Herzfunktion

  • Gut für Ihr Gehirn

    Omega-3 unterstützt die normale Hirnfunktion

  • Omega 3 Fettsäuren

    Omega-3: Der Schatz aus dem Meer

  • Warum Leinöl nicht ausreicht

    Omega-3 ist nicht gleich Omega-3

Das Verhältnis von Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren

Unser Körper benötigt neben Omega-3- auch Omega-6-Fettsäuren. Obwohl sich beide Fettsäuren in ihrer chemischen Struktur sehr ähneln, haben sie jedoch eine gegensätzliche Wirkungsweise. Während Omega-3-Fettsäuren Entzündungsprozesse im Körper vermindern, begünstigen Omega-6-Fettsäuren die Entstehung von Entzündungen. Unser Körper benötigt daher ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren.

Sind diese beiden Gegenspieler nicht in einer ausbalancierten Menge vorhanden, können stille Entzündungen im Körper entstehen, wodurch bestimmte Krankheiten begünstigt werden. Das Omega-6/3-Verhältnis gilt als Faktor für stille Entzündungen im Körper. Ein Verhältnis unter 3:1 (Omega-6 zu Omega-3) kann als entzündungsneutral betrachtet werden.

Der Unterschied zwischen marinem und pflanzlichem Omega-3

Omega-3 ist nicht gleich Omega-3!

Zahlreiche Studien bestätigen eine positive Wirkung der marinen Omega-3-Fettsäuren EPA und DHA auf die Gesundheit. Zum Beispiel bei Bluthochdruck konnte die positive Wirkung der pflanzlichen Omega-3-Fettsäure ALA  bisher hingegen nur in geringem Maße wissenschaftlich bestätigt werden.

Der Körper kann ALA zwar in die wichtigen Omega-3-Fettsäuren EPA und DHA umwandeln, jedoch schwankt die Umwandlungsrate in EPA und DHA stark von Person zu Person und ist von verschiedenen Einflussfaktoren (wie Alter, Geschlecht, Gewicht und Stoffwechsel) abhängig. Die Umwandlungsrate liegt durchschnittlich lediglich bei etwa 5 – 10 Prozent.

Pflanzliche Omega-3-Fettsäuren aus Leinöl und Co. sind daher eine gute Ergänzung zu den marinen Omega-3-Fettsäuren aus Fisch und Algen, jedoch leider kein Ersatz!

Die pflanzliche Omega-3-Fettsäure ALA (Alpha-Linolensäure) kommt vor allem in Leinsamen, Chiasamen und Walnüssen vor. Besonders reich an ALA sind zudem auch die zugehörigen Pflanzenöle wie Leinöl, Chiaöl und Walnussöl sowie Rapsöl.

Die marinen Omega-3-Fettsäuren EPA (Eicosapentaensäure) und DHA (Docosahexaensäure) sind vor allem in Meeresprodukten wie fettreichen Kaltwasserfischen, Krill, Krustentieren sowie Algen enthalten.

Die Wirkung der Omega-3-Fettsäuren EPA & DHA

Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) bewertet die marinen Omega-3-Fettsäuren EPA und DHA als positiv.
Folgende Gesundheitseffekte werden durch die EFSA bestätigt:

Die Wirkung von Omega-3 auf die Herzfunktion

Das Herz ist das Kernorgan im menschlichen Körper. Einflussfaktoren für die Herzgesundheit sind die Fließeigenschaften des Blutes sowie Zellstoffwechselprozesse. Eine ausreichende Versorgung mit Omega-3-Fettsäuren weist daraufhin, dass diese Faktoren positiv beeinflusst werden können.

EPA und DHA tragen zu einer normalen Herzfunktion bei. Laut EFSA: Die positive Wirkung stellt sich bei einer Tagesaufnahme von mindestens 250 mg EPA und DHA ein.

Die Wirkung von Omega-3 auf die Herzfunktion

Das Herz ist das Kernorgan im menschlichen Körper. Einflussfaktoren für die Herzgesundheit sind die Fließeigenschaften des Blutes sowie Zellstoffwechselprozesse. Eine ausreichende Versorgung mit Omega-3-Fettsäuren weist daraufhin, dass diese Faktoren positiv beeinflusst werden können.

EPA und DHA tragen zu einer normalen Herzfunktion bei. Laut EFSA: Die positive Wirkung stellt sich bei einer Tagesaufnahme von mindestens 250 mg EPA und DHA ein.

Die Wirkung von Omega-3 auf die Sehkraft

Die Zellen im menschlichen Auge enthalten einen besonders großen Anteil an Omega-3-Fettsäuren. In vielen Studien konnte nachgewiesen werden, dass sich die Nahrungsergänzung mit Omega-3-Fettsäuren positiv auf die Sehkraft auswirkt.

DHA trägt zur Erhaltung normaler Sehkraft bei. Laut EFSA: Die positive Wirkung stellt sich bei einer Tagesaufnahme von mindestens 250 mg DHA ein.

Der benötigte Tagesbedarf an Omega-3

In welcher Dosierung sollten Omega-3-Fettsäuren eingenommen werden?

Um einen vorhandenen Omega-3 Mangel auszugleichen und ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Omega-3 und Omega-6 im Körper herzustellen, wird eine Aufnahme von 2.000 mg Omega-3-Fettsäuren pro Tag empfohlen.

Dies zeigen einerseits wissenschaftliche Studien sowie mehr als 30.000 individuelle Fettsäure-Analysen, welche in Zusammenarbeit mit dem führenden Labor in Europa für Fettsäure-Messungen, der Omegametrix® GmbH, durchgeführt wurden.

Omega-3 Produkte von NORSAN

Können Sie hier bestellen

Natürliches Fischöl aus nachhaltigem Wildfang mit 2.000 mg Omega-3 pro Tagesdosis (1 Esslöffel).

Pflanzliches Algenöl aus nachhaltiger Kultivierung mit 2.000 mg Omega-3 pro Tagesdosis (1 Teelöffel).

Neuburg Innovative Gesundheitskonzepte nutzt Cookies auf dieser Webseite. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie deren Verwendung. Nähere Informationen finden Sie unter Datenschutz. Datenschutzerklärung